Blickpunkt Wels

Adieu Falten! NATÜRLICH SCHÖN. In der Well Aging Ordination von Expertin Dr. Frühwirth stehen Sie mit Ihren Bedürfnissen im Mittelpunkt, wenn es um Schönheit und Wohlbefinden von innen und außen geht! E rholtes Aussehen. Egal ob Botox, Skinbooster, Hyaluronsäureunter- spritzungen für Lippe und Gesicht, oder Fadenlifting, das oberste Behandlungsziel ist nicht die absolute Falten- freiheit, sondern ein frisches und erholtes Aussehen wie nach einem Urlaub! Peeling Revolution. Das schmerz- und nadelfreie PRX T 33 steht für eine Haut- erneuerung von innen her- aus. Es ist mehr als ein her- kömmliches Peeling - durch Auftragung eines innovati- ven Gels kann bei mehrmali- ger Anwendung eine nach- haltige Straffung, Glättung und Verjüngung der Haut er- zielt werden! Das Beste dar- an, es ist ein Ganzjahrespee- ling! Perfekt auch im Som- mer! Mit sanften Behand- lungsmethoden kann man in angenehmer Atmosphäre wieder ein frisches Aussehen erlangen, die individuelle Schönheit betonen, aber nicht verändern! Vereinbaren Sie gerne einen Termin. Wir freuen uns auf Sie! V ANZEIGE FOTOS: ROBERT DALY/OJO IMAGES/GETTY IMAGES Dr. Andrea Frühwirth Oberfeldstr. 105 4600 Wels Mobil: 0650/4040975 praxis@drfruehwirth.at www.drfruehwirth.at KONTAKT Dr. Andrea Frühwirth FOTOS: ALLIANCE A.S.E. GMBH, STADT WELS, KLINIKUM WELS-GRIESKIRCHEN SÜSSER DANK Mit drei Körben „Merci“-Schokolade bedankte sich der Lions Club Wels Leonessa bei den Mitarbeitern der Intensivstation am Welser Klinikum für ihre Arbeit, die im letzten Jahr extra herausfordernd war. Dr. Johann Knotzer, Leiter der Intensivmedizin, nahm das Präsent entgegen. Dr. Johann Knotzer (li.) mit Heidema- rie Hattinger, Erika Sengstschmid und Renate Treul (v.re ., Klinikum Wels- Grieskirchen) sowie Claudia Lehner- Linhard (2.v.li ., Lions Wels Leonessa) SANIERUNG KOMMT Das Bundesdenkmalamt hat gefordert, dass der stark in Mitlei- denschaft gezogene Torbogen im Schlosspark Lichtenegg auf Vorder- mann gebracht wird. Dem kommt die Stadt Wels nun nach. „So bleibt das historische Erbe erhalten“, so Bürgermeister Andreas Rabl. RAD-PARCOURS Als „Pumptrack“ bezeichnet man eine künstlich angelegte Mountain- bike-Strecke. Eine solche bekommt nun die RSW Radsport Wels GmbH, auch dank der Förderung der Stadt Wels. Die Anlage neben der Eishal- le wird nach der Eröffnung im Juli kostenlos zugänglich sein. „Die Anlage soll Kinder und Jugendli- che zum Radfahren animieren“, so RSW-Geschäftsführer Daniel Repitz. Der barocke Torbogen im Schlosspark Lichtenegg wird um rund 320.000 Euro im nächsten halben Jahr saniert. Wels INSIDE WELS INSIDE EXTRA: Blickpunkt Wels & Wels-Land

RkJQdWJsaXNoZXIy NzkxMTUy