Blickpunkt Weiz

EXTRA: Blickpunkt Weiz & Gleisdorf BLICKPUNKT cken einen Großteil der All- tagsbesorgungen ab. Für köst- lichen Kaffee und frische Backwaren sorgt das Café Sorger, das sich ebenfalls im Erdgeschoss befindet. Im ers- ten Stock steht der Unterhal- tungsfaktor im Fokus. Ein großzügig ausgestattetes Cineplexx-Kino mit fünf Sä- len wird hier gerade fertigge- stellt. „Eine Besonderheit werden die bequemen Sofas sein, die in der ersten Reihe vor der Leinwand stehen wer- den. Damit wollen die Betrei- ber dafür sorgen, dass auch wirklich jeder Sitz verkauft wird und man auch im vorde- ren Teil den vollen Kinoluxus genießen kann“, erklärt Ru- pert Vögl begeistert. Kulinarischer Genuss. Auch der Gastronomiebetrieb „Ox“, der gemeinsammit dem Kino im ersten Stock des Zen- trums zu finden sein wird, ist ein echtes Highlight. Die künftigen Gäste dürfen sich nicht nur über köstliche kuli- narische Spezialitäten, son- dern auch auf die Sitzmög- lichkeiten im Außenbereich freuen. Dort stehen nämlich 140 Plätze zur Verfügung – und zwar mitten im Grünen. Grüner Mehrwert. Die Be- grünung des Zentrums spielt generell eine große Rolle bei dem Projekt, wie Vögl verrät: „Wir wollen mit dem Stadt- parkquartier auch eine Grün- fläche in die Innenstadt brin- gen. Damit kann gegen die Überhitzung im Sommer vor- gegangen werden. Wenn man schon so eine große Fläche verbaut, muss man auch ei- nen nachhaltigen Mehrwert bieten können.“ Insgesamt wird eine Fläche von 6.000 m 2 begrünt und zwar mit einer echten Blumenwiese, wie Vögl betont. Ein weiterer Vor- teil des Zentrums sind die Parkmöglichkeiten, inklusive E-Tankstellen. In der Tiefga- rage gibt es 225 Plätze, 111 sind es im Erdgeschoss. „Mit diesen Plätzenmüssen die Ka- pazitäten von den Einkäufern und auch von den Kinobesu- chern gestemmt werden. Auch für die Mitarbeiter der Stadtbüros stehen Parkmög- lichkeiten zur Verfügung“, weiß Vögl. Große Eröffnung. Im Sep- tember 2021 soll dann auch das Kino offiziell eröffnet werden, wenn die Hauptimp- fungsrate erfüllt ist und Feier- lichkeiten wieder ausgelassen stattfinden können. „Dafür eignet sich der neue James Bond natürlich am besten“, freut sich Vögl. V Alois Riegler (l.) vom Planungs- studio RIAL und Rupert Vögl sind das starke Team hinter der Umset- zung des innovativen Projekts.

RkJQdWJsaXNoZXIy NzkxMTUy