Blickpunkt Wels

FOTOS: ZHIHAO/MOMENT/GETTY IMAGES , GORODENKOFF/ISTOCK/GETTY IMAGES, MAURITIUS IMAGES/WESTEND61/HUBERSTARKE, SL-F/ISTOCK/GETTY IMAGES Sie überlegen Ihre Immobilie zu verkaufen? Wir machen das täglich. Sie überlegen Ihre Immobilie zu verkaufen? Wir machen das täglich. Jetzt kostenlose Marktwerteinschätzung * bei Ihrem RE/MAX -Experten remax.at © ADPEPHOTO-STOCK.ADOBE.COM *Angebot gültig bis 31. Mai 2021. Gilt nur für Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Baugrundstücke bis 1.500m². RL Immobilien GmbH 07242 214047 office@remax-deindaheim.at Pfarrgasse 34/02 4600 Wels Dein Daheim Jetzt kostenlose Marktwerteinschätzung* bei Ihrem RE/MAX-Experten remax.at HAUSHALTSGERÄTE Je nachdem, welche Haushaltsgeräte Sie verwenden – und wie Sie sie verwenden – sparen oder verbrauchen Sie Ener- gie. Beim Waschen können Sie sich etwa die Vorwäsche sparen, wenn das Gewand nicht verschmutzt, sondern nur gebraucht ist. Die Verwendung eines Wäschetrockners verbraucht drei- bis viermal so viel Strom wie das Waschen. Wer alte Wasch- und Spülmaschinen bzw. einen in die Jahre gekommenen Kühlschrank benützt, treibt den Ener- gieverbrauch und damit auch die Kosten nach oben. Das Energiesparpotenzial bei Haushaltsgeräten kann sich pro Haushalt bei 25 Prozent liegen. BEIM NEU- UND UMBAU Am leichtesten ist es natürlich, wenn man schon beim Bau eines Hauses darauf achtet, möglichst energieeffi- zient zu planen – das gilt auch, wenn ein Haus saniert wird. Gerade bei Umbauten geht es ja oft auch genau darum, laufende Energiekosten künftig zu minimieren und es gibt auch entsprechende Förderungen, wenn man nachweisen kann, dass man gewisse Einsparungen auch tatsächlich erzielt. Las- sen Sie sich im Detail darü- ber von Experten beraten! PHOTOVOLTAIK Ohne die Sonne geht nichts. Aber mit ihr geht sehr viel – denn ein so verlässlicher Energiespender wie un- ser Zentralgestirn gibt es kein zweites Mal. Photovoltaikanlagen nützen die Energie der Sonne. So verringert man die Notwendigkeit, fossile Brenn- stoffe zu verwenden und erlangt eine gewisse Unabhängigkeit von steigenden Energiepreisen. Zusätzlich gibt es verschie- dene Förderungen, weil das Nützen der Sonnenenergie zu geringerem Kohlendioxid-Ausstoß beiträgt und damit gut für die Umwelt ist. Und mit Fronius gibt es auch ein heimisches Unternehmen, das die nötigen Wechselrichter herstellt! EXTRA: Blickpunkt Wels & Wels-Land

RkJQdWJsaXNoZXIy NzkxMTUy