Blickpunkt Vöcklabruck/Gmunden

D erMensch hat stets versucht, Licht in das Dunkel der Nacht zu bringen: ie Finsternis war gefährlich, sie machte den Menschen Angst. Längst hat sich der Spieß aber umgedreht: Durch die permanente Er- leuchtung hat sich das Phä- nomen der „Lichtversch- mutzung“ gebildet – was nicht zuletzt auch nachtaktiven Tieren das Leben schwer ge- macht hat. Nunmehr hat sich die Dunkelheit allenthalben zu etwas entwickelt, was bis zu einem gewissen Grad schützenswert ist. Darum gibt es die Initiative der „Ster- nenparks“ (Dark Sky Park). Und der Naturpark Atter- see-Traunsee ist nunmehr die erste zertifizierte Ster- nenparkregion in Österreich. Maßnahmen. „Es ist nun un- sere Aufgabe, die Lichtversch- mutzung noch weiter zu re- duzieren“, so Nicole Eder, Bürgermeisterin von Stein- bach, die das Projekt als Speerspitze betrachtet, um möglichst viele Regionen und Gemeinden zum Umdenken und auch zum Umrüsten zu bewegen. Das beinhaltete in diesem Fall beispielsweise die teilweise Umrüstung bei Licht aus STERNENHIMMEL. Der Naturpark Attersee-Traunsee ist nun offiziell zertifizierter „Dark Sky Park“. Man sieht sich als Vorreiter und Vorbild mit Verantwortung. Von Philipp Eitzinger FOTOS: JOHANNES HORVATH, PETER OBERRANS- MAYR, NATURPARK ATTERSEE TRAUNSEE Die Schönheit des Sternenhimmels kann man nur in vollen Zü- gen genießen, wenn die Lichtverschmut- zung gering ist. EXTRA: Blickpunkt Vöcklabruck & Gmunden

RkJQdWJsaXNoZXIy NzkxMTUy