Weekend Magazin Salzburg/Pinzgau

PINZGAU INSIDE GENUG PLATZ Immer wieder kursieren unter- schiedliche Auslastungszahlen der Frauenhäuser in Salzburg. Der Bedarf nach Gewaltschutzbe- ratung ist seit Oktober gestiegen. Derzeit liegt die aktuelle Auslas- tung bei rund 60 Prozent und bietet genügend Platz. GRÜNER STROM Mehr Anreiz zur Nutzung von Photo- voltaik-Anlagen für private Haushal- te und Landwirte bietet künftig das Land Salzburg. Heuer stehen drei Millionen an Fördermitteln zur Ver- fügung. Die förderbare Leistung wird von der Landesregierung nun von bisher drei Kilowatt auf fünf erhöht. FOTOS: BRÜNDL SPORTS, BERNADETTE EBERL, WIFI/IRMGARD SCHAUR, LAND SALZBURG / SUSI BERGER – CAMERA SUSPICTA(2) Das Land Salzburg plant 2030 auf 100 Prozent erneuerbaren Strom umzusteigen. Im Bild: LH-Stv. Heinrich Schellhorn. LR Andrea Klammbauer will die monatliche Auslastung künftig transparent machen. NEUE CHANCEN Sportartikel von heute sind hochtech- nisiert, daher brauchen Servicewerk- stätten geschulte Mitarbeiter. Im Mai startet der erste Lehrgang zur Sportge- rätefachkraft in der Berufsschule Zell am See. Ab Herbst kann man auch bei Bründl Sports den neuen Lehr- beruf einzeln oder in Verbindung mit der Einzelhandelslehre absolvieren. Während der Ausbildung lernt man u. a., wie man Ski montiert, E-Bikes serviciert und Fitnessgeräte repariert. BILDUNGS-BOOM Trotz Corona haben sich 2020 in Salzburg rund 1.400 Lehrlinge für den Ausbildungsweg „Lehre mit Matura“ ent- schieden. Der Anteil der Teilnehmer liegt hier mit 17 Prozent mehr als doppelt so hoch wie der bundesweite Durschnitt (8 Prozent). Neu ist seit Kurzem das Auf- nahmeverfahren mit Wissens-Check. Bründl Sports-Lehrling Andreas Oberreiter freut sich über die neuen Möglichkeiten und will damit seine Zukunftschancen erhöhen. Die „Lehre mit Matura“ erreichte 2020 einen neuen Teilnehmerrekord im WIFI. Wedding-Oscar. Beim „Austrian Wedding Award 2020“ holte die Pinzgauer Fotografin Bernadette Eberl zu- sammen mit der aus Bad Gastein stammenden Jacky Schett den zweiten Platz nach Salzburg. Unter den 600 Einreichun- gen überzeugte das Projekt „Kinderhochzeit“ der beiden Jungunternehmerinnen die internationale Jury. Freude über den „Oscar der österr. Hochzeitsdienstleister“: Fotografin Bernadette Eberl und Hochzeitsassistentin Jacky Schett (v. li.). Pinzgau INSIDE 4 | WEEKEND MAGAZIN

RkJQdWJsaXNoZXIy NzkxMTUy